Zeit für Neues!

Da sich unsere Pächter verabschiedet haben, ist es Zeit Neues zu planen und umzusetzen!

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge habe ich sie gehen lassen. Aber alles hat auch ein Gutes, so können wir jetzt weiter an unseren Träumen arbeiten.

Da wir gutes Futter für unsere kommenden Tiere brauchen, haben wir einen  Teil umpflügen und säen lassen. Der Nachbar kam mit dem Traktor und erledigte das. Die Möven hatten ein Festmahl, sie kamen in Scharen!

Ich dachte das Ansamen würde auch mit dem Traktor gemacht. aber da hab ich mich mal grundlegend getäuscht. 

In Uruguay gibt es auch alle Maschinen für die Landwirtschaft, nur unser Helfer ist in den 50er Jahren stehen geblieben und so wurde bei uns PER HAND ausgesät!

Dieser Mann ist 84 Jahre alt und ich habe größten Respekt vor ihm! Diese Futterwiese wurde mit Liebe gesät und wird das beste Futter für unsere Tiere, die da kommen werden.

Der braun/weiße ist STEFANO, ein Alpaca Hengst den wir schon seit unserer Ankunft 2013 reserviert haben. Dieses Jahr wird er zu uns kommen und ein hübsches Mädchen für ihn werden wir auch noch finden.

Das war von Anfang an einer unserer größten Wünsche!

Da sich unser Gänsenachwuchs von 7 auf 3 reduziert hat mußten wir dagegen etwas unternehmen, denn 2 von ihnen sind im Tajamar (Teich) verschwunden. Die anderen zwei waren unvorsichtig und krochen durch den Zaun, wo sie leider den Hunden zum Opfer fielen. Das werden wir aber heuer auch noch ändern, denn sie bekommen einen eigenen Bereich weg vom Haus. Was ich noch erwähnen möchte, wir haben eine sehr ungewöhnliche Situation bei den Gänsepärchen heuer. Die Gans am 1.Foto hat 2 Ganter, die ich auseinander tun musste, da sie unentwegt kämpften und sich ziemlich verletzten. Das Junge auf den unteren Foto´s hat dafür zwei Mütter. Die Natur hat schon viele Überraschungen parat.

Zurück zum Thema Tajamar (Teich)!

Da zwei Junge im Teich verschwunden sind und wir seit letztem Jahr wissen, dass dort ein großer hungriger Fisch lebt, gingen wir zusammen mit unserem anderen Nachbarn Juan auf Fischfang.

Das Resultat war enorm, damit hatten wir wirklich nicht gerechnet!


Bild 1-3: erster Fang - ein riesiger Fisch für einen Teich, er brachte immerhin 1,10 kg auf die                   Waage!

Bild 4-6: eine große Wasserschildkröte! Sie überlebte unverletzt und wurde wieder in den                       Teich gegeben.

Heute, Bild 7: im Vorbeigehen wurde dann mal schnell eine Schlange erschlagen.

Bild 8+9: 3 große Aale haben heute früh angebissen

Sind mal gespannt, was hier noch so alles zum Vorschein kommt!


Das waren jetzt die "latest News" , bis demnächst wieder!

P.S: Wir werden oft gefragt, wie wir hier überleben können, da wir ja noch nicht in Rente sind.


Wir haben uns in diesen knapp zwei Jahren ein stabiles und sicheres Interneteinkommen aufgebaut und das kann JEDER!

Solltest auch Du Interesse daran haben, dann hole Dir HIER die Information!


Nutze diese Chance um Dein Leben zu verändern!