Jetzt kommt Leben auf den Campo

Endlich könne wir POSITIVES von unserem Campo berichten!


Wir sind jetzt bald ein Jahr hier und hatten schon einiges negatives erlebt und daher freuen wir uns umso mehr, dass wir endlich auch mal was Positives berichten können.


Wir hatten ja schon länger unseren Campo zum vermieten angeboten, da wir selber leider nicht die Möglichkeiten haben, sei es finanziell als auch als Arbeitskraft (wir sind ja nicht mehr die Jüngsten) den Campo zu betreuen oder uns so viele Tiere zuzulegen. Wir hatten in diesem Fall wirklich ein großes Glück gleich zwei Pächter zu finden mit denen unser Campo zum Leben erweckt wird.


Als Erstes kam ein Baseballverein (hier wird das "Softball" genannt) und mietete 1ha für Ihre Aktivitäten. Der Carrito läuft mit diesem Verein mit und somit sind wir auch Steuer befreit. Eine coole Sache, da macht alles viel mehr Spass.

Am Sonntag den 19.10.2014 hatten wir auch schon das erste Turnier auf dem neu erschaffenen Platz. Das waren 4 Mannschaften: Argentinien, Cuba, Dom.Rep und Uruguay. Gewonnen haben die Domenikanische Republik!

Das sind die in der orangen Dress.

Außerdem hatten wir eine tolle Musikanlage, eingebaut in einem Lieferwagen. Tolle Musik und auch ein toller Sound! Die Stimmung war gut und das Geschäft mit Essen und Trinken auch (das Bier war ausverkauft)

Die Torte war der Hauptpreis der Tombola, dessen Erlös auch dem Verein zu Gute kam. Es war alles so, wie wir uns das schon in Österreich ausgemalt hatten, suuuuuper!


Noch etwas lustiges und für uns ungewöhnliches ist an diesem Tag passiert. Ein Auto kam und ein Mann kam auf mich zu und fragte mich ob ich die Besitzerin vom Grundstück bin. Ich antwortete "Ja" und sah ihn fragend an. Da bot er mir einen jungen Hund als Geschenk an, da er ihn nicht behalten konnte.

Da ist er auf die richtigen getroffen, die TIERLIEBE groß schreiben. Natürlich nahm ich begeistert an. So bekamen wir "KIMBA" unsere 3. Hündin (letztes Foto).


Jetzt haben wir insgesamt 3 Hunde, zwei Katzen, ein Gänsepärchen das brütet (mal sehen wie viele Jungen da kommen - sie hat glaube ich 8 oder 9 Eier) und ein Pferd "Chico".


Der Traum beginnt Gestalt anzunehmen!

Der zweite Pächter ist Luis und hat auch ca. 1ha im hinteren Teil gepachtet.

Er kommt mir Pferden auf den Campo und möchte eine kleine Pferde-Pension eröffnen, sowie Criollas veranstalten (das sind Geschicklichkeitsturniere auf den Pferden) und auch eine Remate (das  sind Versteigerungen) anbieten.

Auf das freuen wir uns besonders, da wir Pferde sehr lieben. Er hat sich auch angeboten unseren Chico mitzubetreuen und mir den Umgang mit unserem Pferd zu lehren. Hier läuft das anders mit den Pferden als in Europa. Unser Chico ist auch ein sehr eigensinniger Wallach und im Moment auch unterfordert. 

Wir werden die Pferde auch für Ausritte verleihen.


Alles in Allem wird sich hier etwas sehr Großes und Sensationelles aufbauen!


Im Moment macht er uns gerade den Zaun um unseren Teil des Campo, damit die Grenzen abgesteckt sind.

Unsere Tiere in der Reihenfolge der Ankunft!

1.) Kater Lillyfee (ist uns vor  6 Jahren zugelaufen). Saß an einem kalten Jännertag vor unserem Küchenfenster in Linz, Österreich. Er gehörte niemanden und so ist er bei uns geblieben. AM Anfang dachten wir es sei ein Mäderl, weil er ein rosarotes Band am Hals trug. Als wir nach die Tierärztliche Untersuchung für Uruguay machten (2013) erfuhren wir, dass es ein Männchen war! Das war eine lustige Situation!

 

2.) Unseren erste Hündin "Sheila" haben wir aus einem Auffanglager. Sie kommt ursprünglich aus Kroatien und ist eine Mischung aus Schäferhund und Bordercolli. Sie hat von beiden etwas: gescheit wie ein Schäfer und agil wie ein Border. Sie ist jetzt 4 Jahre alt.

 

3.) Unser kleiner Pumuckl die "Daisy"! Sie ist so süss! Sie redet mit uns, sie weint und singt. Und wenn sie sich freut, dreht sie sich im Kreis, wie eine Ballerina. Einfach zum knuddeln.

Sie kommt aus einer Tötungstation in Ungarn und war ein Jahr alt als sie zu uns kam (2012). Ihr Kopf war damals das grösste an ihrem ganzen Körper. Heute ist sie mehr breit als hoch, dank Herrli´s Verwöhnprogramm - smile.

 

 Alle drei sind mit uns ausgewandert nach Uruguay. Haben einen 24 stündigen Flug gut überstanden!

 

4.) Chico unser Pestizzo, ein süßer kleinwüchsiger Wallach aus Uruguay. Eigensinnig wie auch die Landsleute hier sind, aber wir haben ihn sehr lieb. Auch zu dick für sein Alter, ca. 9 Jahre alt.

 

5.) Unser kleiner Panther "Kira". Wir haben sie geholt, weil ein deutsches Ehepaar wieder zurück gegangen ist und sie nicht mitnehmen konnte. Sie ist sehr anhänglich, nur mit den Hunden und mit dem Kater konnte sie sich noch nicht so richtig anfreunden. Aber das wird schon, sie ist ja erst ein Monat hier.

 

6:) Unser Gänsepärchen "Martino und Lolita" waren ein Geschenk von meiner Nachbarin und Freundin Claudia. Diese Geschichte könnt Ihr nachlesen unter: Zuwachs in der Campo-Familie

 

7:) Die "Kimba" wurde uns vor kurzem geschenkt!

 

Das war es für heute!

Bis demnächst, wenn es wieder Neues gibt.

Auswandern ist toll und stellt neue Herausforderungen an das Leben!

 

Übrigens: wir verdienen auch Geld im Internet!

Interesse?

Ja?!

Dann klick einfach durch unsere Homepage!

 

Liebe Grüße aus Uruguay!